Professionelles Schreiben von Forschungsanträgen -              „Aus dem Nähkästchen der Gutachter*innen geplaudert“

Der Workshop widmet sich konkret und praxisbezogen der Herausforderung des Schreibens eines Förderantrages. Was kann alles schief gehen bei der Antragsstellung und welche wichtigen Grundregeln sollte man nie außer Acht lassen, um die Chancen auf Erfolg zu maximieren. Dieser Workshop dient zur konkreten Erweiterung ihrer Fähigkeiten bei der Antragsstellung und -formulierung.

 

Dieses Format richtet sich an jeden und jede, der/die einen FH-Förderantrag stellen und dessen Erfolgschancen maximieren möchte. Willkommen sind Hochschulmitglieder aller Fakultäten: Professoren*innen, Dekane*innen, Doktoranden*innen, Post-docs; Präsidien und Mitarbeiter*innen der Forschungs- und Transferstellen.

 

Inhalte:

  • Aus dem Nähkästchen geplaudert: Worauf Gutachter*innen wirklich achten und wie ein Gutachtersitzung abläuft
  • Die Dos and Dont´ s beim Schreiben eines Forschungsantrages
  • Woran Anträge scheitern, aber nicht scheitern müssten
  • Was in Richtlinien bei Programmausschreibungen steht und was damit gemeint ist
  • Projektmanagement/Zeitmanagement für die Antragstellung
  • Bei inhouse exklusiv:
  • Auswertung und Analyse bereits geschriebener Anträge; lessons learned
  • Analyse ausgewählter Forschungsprogramme auf Bundes- sowie Landesebene, nach Bedarf

 Termin:

  • Wann: 06. November 2020; 10-15 Uhr
  • Plus 30 Minuten Individualberatung nach Terminabsprache
  • Teilnehmer*innenzahl: max. 20
  • Kosten: 249,- Euro, inklusive Präsentationsmaterial und Teilnahmebescheinigung